Norbert und ich waren gespannt, was das Wetter uns dieses Jahr für Kapriolen präsentieren würde….

Die Vorhersage:  SONNE satt !! Kein Regen mit Gewitter, Hagel oder gar fetter Schneefall wie bei den vergangenen Wettkämpfen. Also mutig nur die „kurzen“ Sachen eingepackt und so machten wir uns auf den Weg Richtung Bremen.

Morgens vor dem Start war es schon herrlich warm und die Luft duftete schwer nach Flieder. Wunderbar! Um 11 Uhr fiel der Startschuss für den Sprint-Duathlon. Das hieß 5 km Laufen, 20 km Rad fahren und zum Abschluss noch einmal 2,5 km Laufen.

Der Rundkurs führte 2x durch Weyhe hindurch zurück zu unseren Rädern. Norbert ging mit leichtem Vorsprung auf die Radstrecke doch nach einiger Zeit konnte ich zu Ihm auffahren und vorbeiziehen. Wieder in der Wechselzone angekommen war Norbert dicht hinter mir. Beim abschließenden Lauf holte mich Norbert etwa nach der Hälfte wieder ein, so dass ich kurze Zeit nach ihm über die Ziellinie überquerte.

Es ist wie immer ein sehr schöner Wettkampf, der viel Spaß bringt und gut organisiert ist. Besonders zu erwähnen ist das umwerfende Kuchenbüfett. Norberts absoluter Lieblingsplatz…

Kerstin   1. Seniorinnen 4   1:26:31

Norbert  1. Senioren 5        1:26:06

Kategorien: Triathlon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.