Kurz entschlossen meldeten wir uns am Samstagnachmittag zum Krooger Waldlauf nach.Ein Lauf direkt vor unserer Haustür und endlich hatten wir einmal Zeit dafür…Sonntagmorgen ist es bedeckt und ziemlich frisch. Man war von den schönen heißen Tagen zuvor ordentlich verwöhnt worden. Also Jacke überziehen und mit dem Radel zum Start fahren. Dort treffen wir Gerda, Regine, Peter und Henning. Auch Hille ist mit ihren Kindern und Enkeln vor Ort. Um 10 Uhr erfolgt der Start über die 10 Kilometer. Sofort setzt sich das Läuferfeld sehr schnell in Richtung Stephanus-Kirche in Bewegung um dann links den schmalen Fußweg steil hinauf zueilen… wenn es denn ging. Oben angekommen lief man noch eine Schleife durch ein Wohngebiet um dann in den Krooger Wald abzubiegen. Gekennzeichnete Baumwurzeln und Steine leuchteten uns in grellen Neonfarben am Boden entgegen. Also hübsch die Füße heben… Ein schöner Lauf, der uns nun Richtung Raisdorf führt und von dort zurück Richtung Schule. Allerdings wurde dieser Streckenabschnitt nochmals richtig hügelig und forderte ordentlich Kraft von einen.

Aber dann ist es geschafft. Nur Henning und Regine sind noch unterwegs, da der 5 Kilometer Lauf nach uns gestartet wurde. Schließlich sind alle POWER-Schnecken im Ziel und wie immer schmeckt das Kaltgetränk und Obst bei fröhlichen Klönschnack am besten.

Nach dem Duschen wurde dann das Kuchenbuffet geentert und der heiße Kaffee ist wohlverdient. Leider wurde das Wetter schlechter und leichter Nieselregen mit Wind sorgte dafür, dass wir uns nun schnell verabschiedeten.

Ein sehr schöner Lauf und nett organisiert. Ein Dankeschön an die fleißigen Helfer/innen.

 

5 Kilometer:

Regine      30:47   4.W50

Henning    34:12   1.M75

 

 

10 Kilometer:

Peter         49:11    2.M60

Norbert     51:00    5.M60

Kerstin      53:51   1.W55

Gerda        59:16   1.W70

 

Kategorien: Laufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.